Alle Rezepte, Frühstück, Kekserln und mehr, Kekserln, Kuchen und mehr, Kleinigkeiten, Naschen ohne Reue

Fruchtige Frühstücksmuffins mit Karotte, Apfel und Banane – zuckerfrei, weizenfrei und laktosefrei

Die wichtigste Mahlzeit des Tages: Das Frühstück. Ein guter Start in den Tag lässt uns länger leistungsfähig und fit sein. Wenn es einmal ganz schnell gehen muss, habe ich ein tolles Rezept für dich: Fruchtige Frühstücksmuffins mit Karotte, Apfel und Banane. Lecker und trotzdem ganz ohne Zucker, Weizen oder Milchprodukte.


Wochentags bin ich ein kleiner Frühstücksmuffel. Ich habe keine Lust, mir ausgefallene Granola-Bowls, Smoothies oder Eierspeisen zu machen. Am Liebsten mag ich, wenn es ganz schnell geht. Irgendwas, dass ich nur nehmen und verspeisen muss.

Und seien wir ehrlich – auch wenn ich gerne backe und dabei weder auf Zucker noch Butter verzichten möchte – zum Frühstück ist ein Stück Kuchen oder ein Muffin nicht die gesündeste Wahl. Um es mal nett auszudrücken.

Wenn ich dir nun aber sage, dass ich ein Rezept für fruchtige Frühstücksmuffins kreiert habe, die lecker schmecken und obendrein noch gut für uns sind? Klingt zu schön um wahr zu sein? Ist es aber! Und ich bin süchtig – so habe ich ein schnelles Frühstück, das ich mir nur aus dem Kühlschrank holen muss und das ich gleich essen kann. Die Muffins sind gesund, halten lange satt und befriedigen meine süßen Gelüste.

Fruchtige Frühstücksmuffins mit Karotte, Apfel und Banane – zuckerfrei, weizenfrei und laktosefrei

Also lasst uns frühstücken.
Fruchtige Grüße und alles Liebe,

Patricia


Fruchtige Frühstücksmuffins mit Karotte, Apfel und Banane

Zuckerfrei, weizenfrei und laktosefrei

Zutaten für 12 Muffins:

  • 3 Bio Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1-2 Karotten (ca. 100g)
  • 1 mittelgroßer Apfel
  • 1 sehr reife Banane
  • 6 EL Agavendicksaft oder Honig
  • 125 g geriebene Mandeln
  • 60 g Dinkelmehl
  • 1 Msp. Weinstein-Backpulver oder normales Backpulver
  • ½ TL gemahlener Zimt

Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Vertiefungen eines Muffinblechs mit Papierförmchen auslegen oder gut ausfetten.

Die Karotten waschen, schälen und fein raspeln. Den Apfel waschen, Kerngehäuse entfernen und mitsamt der Schale ebenfalls fein raspeln. Die Banane schälen und in einem Teller oder einer kleinen Schüssel zu Brei zerdrücken.

Die Eier trennen. Das Eiweiß in einer Schüssel mit einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen.

Die Dotter zusammen mit den Karotten- und Apfelraspeln in eine große Schüssel geben. Den Bananenbrei und Agavendicksaft hinzufügen und mit dem Handrührgerät kurz verrühren.

Mandeln, Mehl, Backpulver und Zimt zur Karottenmasse geben und alles gut verrühren. Nun den Eischnee mit einem Teigschaber unter den Teig heben.

Den Teig nun mithilfe eines Löffels in die Muffinförmchen füllen. Die Muffins für 20-25 Minuten goldbraun backen.

Nach Ablauf der Backzeit aus dem Ofen holen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Tipp:

Die Muffins lassen sich in einem gut verschließbaren Behälter für mehrer Tage im Kühlschrank aufbewahren. So hat man bei Bedarf ein schnelles, leckeres Frühstück oder einen reulosen Snack.


Noch mehr gesunde Frühstücksideen findest du hier:

Mealprep zum Frühstück: Warmer Apfel-Hafer-Auflauf (gesundes Frühstück)

www.abenteuerkekserl.wordpress.com/apfel-hafer-auflauf/


Low Carb Frühstückssandwich mit Speck, Ei, Avocado und Tomatensalsa

www.abenteuerkekserl.wordpress.com/low-carb-fruhstuckssandwich/


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.