Alle Rezepte, Alles für ein besseres Leben, Inspiration, Kekserln und mehr, Kekserln, Kuchen und mehr

10 süße Leckereien für den Herbst – Das versüßt dir die kühle Jahreszeit

Draußen wird es kühler, die Blätter verfärben sich und es wird früher dunkel. Jetzt brauchen wir etwas, das uns Sonne in die Seele bringt. Deswegen verrate ich dir 10 Leckereien für den Herbst, die dir die kühle Jahreszeit versüßen.


In letzter Zeit war so viel los bei mir. Ich habe in einem neuen Job angefangen und noch ist alles neu und aufregend – sodass ich immer komplett fertig und müde Daheim angekommen bin. In einem neuen Job, einer neuen Herausforderung, muss man sich so viel merken und das Gehirn hat eine Menge neue Reize zu verarbeiten. Aber ich denke, ich bin ganz gut gestartet.

Dadurch, dass ich abends immer so müde war und mich irgendwie belohnen wollte, hatte ich immer Lust auf etwas Süßes als Abschluss meines Tages. So habe ich angefangen, in meinem Rezeptarchiv zu graben und habe so viele tolle Rezepte wiederentdeckt. Es ist von Allem etwas dabei: Kürbis, Apfel, Birne und Zwetschke. Da findest du bestimmt etwas.

10 süße Leckereien für den Herbst

  • Herbstlicher Birnen-Mandel Pie (klick): Süße Birnen umhüllt von einem buttrigen Mandel-Mürbteig. Als ich diesen leckeren Pie zum ersten Mal gebacken habe, haben wir ihn noch warm mit Vanilleeis genossen. Das kann ich nur wärmstens empfehlen! Am Besten verwendest du nur ganz reife, gelbe Birnen. Die haben am Meisten Geschmack und sind schön weich und süß. Achte auch auf Obst in Bio-Qualität, das nicht gespritzt wurde. So schmeckt dein Birnen-Mandel Pie noch besser.
  • Kürbis-Gewürz-Muffins oder Pumpkin-Spice-Muffins (klick): Diese Kürbis-Muffins sind total schnell gemacht. Man muss nur zuerst ein Kürbispüree herstellen, das ist aber keine große Hexerei. Man schmeckt den Kürbis aus den Muffins nicht wirklich heraus, da kannst du mir vertrauen. Mich hat der Gedanke an Kürbis in meinen Muffins zuerst auch nicht überzeugt. Ihren Geschmack bekommen sie aber hauptsächlich durch Lebkuchengewürz. Und das harmoniert toll mit dem Frischkäse-Topping. Ein saftig-leckeres Gedicht.
    03 - Kürbismuffins-Pumpkin-Spice-Muffins
    Kürbis-Gewürz-Muffins / Pumpkin-Spice-Muffins
  • Bananen-Mandel-Brot (klick): Bananenbrot an und für sich ist schon etwas unglaublich leckeres. In diesem Bananenbrot kommen noch Mandeln und Lebkuchengewürz ins Spiel – das hebt das Ganze nochmal auf eine neue Ebene. Herrlich saftig und nicht allzu süß – das musst du probieren. Perfekt zum Kaffee oder Tee bei einem gemütlichen Abend auf der Couch. Zünde dir ein paar Kerzen an, mach es dir bequem, genieße das Bananen-Mandel-Brot und heiße den Herbst willkommen.
  • Gewürzkuchen (klick): Ein feiner, lockerer Rührteig der durch Kakaopulver und Weihnachtsgewürze einen einzigartigen Geschmack bekommt. Mit diesem fluffigen Kuchen wirst du Familie und Freunde bestimmt begeistern. Das Rezept ist schon recht alt, nämlich von meinem Opa. Deswegen ist es aber schon mehrfach erprobt und geschmacklich total ausgereift. Dafür lege ich meine Hand ins Feuer und einen frischen Gewürzkuchen in den Ofen. 😉
  • Tiramisu Cupcakes (klick): Du magst gerne Tiramisu? Dann sind das die perfekten Cupcakes für dich! Sie bestechen durch einen lockeren Marmor-Muffin getoppt mit feinen Mascarponecreme. Die Mascarponecreme enthält einen Hauch von Kaffee, eben ganz so wie bei echtem, italienischem Tiramisu. Herr Abenteuerkekserl und ich lieben die Tiramisu Cupcakes. Es gibt nichts Besseres, wenn man vorm warmen Kamin sitzt.
  • Madeleines (klick): An einem grauen, verregneten Herbsttag gibt es nichts Passenderes zum Frühstück, als warme, buttrige Madeleines zusammen mit deiner Lieblingsmarmelade. Dazu noch eine heiße Schokolade und du bist bereit für den Herbst. Versprochen.
  • Die besten Blaubeermuffins mit Streuseln (klick): Okay – Blaubeeren sind nicht zwangsweise ein Herbst-Obst. Aber die Muffins sind auch lecker mit Preiselbeeren oder auch mit Apfelstückchen. Eigentlich schmecken sie das ganze Jahr über. Zudem sind sie schnell und einfach zu backen. Also auch ganz toll für Backanfänger, die im Herbst mal den Backofen anschmeißen wollen.
  • Zwetschgendatschi oder Zwetschkenkuchen vom Blech (klick): Süß-säuerliche Zwetschgen auf einem dünnen Germteig, bestreut mit Hagelzucker und Mandelblättchen. Mehr muss ich eigentlich nicht sagen, mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen. Das Rezept stammt übrigens aus dem Fundus meiner Mama. Es ist also auch schon oft erprobt und die ganze Familie liebt es.
  • Gerührter Apfelkuchen (klick): Der gerührte Apfelkuchen ist total leicht zu machen. Man braucht nur etwas Zeit um die Äpfel zu schälen und zu schneiden. Der Rührteig macht sich dann fast wie von selbst. Belohnt wird man mit einem herrlich saftigen Apfelkuchen.
  • Apfelschnitten mit Streuseln (klick): Buttriger Mürbteig, lockerer Biskuit, eine fruchtige Apfelfüllung und knusprige Streusel – das ist mal ein Blechkuchen nach meinem Geschmack. Ein Apfelkuchen deluxe sozusagen. Zwar ist er etwas aufwändiger zu machen, es lohnt sich aber auf jeden Fall. Wenn du magst, kannst du auch noch Rosinen in die Apfelfülle geben. Da ich aber kein große Rosinen-Freund bin, habe ich sie weggelassen.

Lass dir die süßen, herbstlichen Leckereien schmecken. Verrate mir doch in einem Kommentar, welches der 10 Soulfoods denn auf deinem Teller landen sollte?

Alles Liebe,

Patricia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.