Alle Rezepte, Kekserln und mehr, Kekserln, Kuchen und mehr, Kuchen und Torten

Ein Klassiker: Zitronenkuchen – So geht’s!

Zum Sommer passen gut fruchtig-frische Rezepte. Die perfekte Zeit also für einen fluffig, saftigen Zitronenkuchen. Hier erfährst du, wie man den macht.


Vor 2 Wochen haben meine Geschwister und ich mit unseren Partnern ein Escape-Room Spiel gespielt. Kennst du das? Nein? In einem Escape-Room ist ein Rätsel-Spiel, bei dem man zusammen als Team verschiedene Rätsel lösen muss, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Dieses Ziel kann sein etwas Bestimmtes zu finden oder auch einen Ausweg aus dem Raum zu finden – und das alles in einem festgesetzten Zeitlimit, meist in 60 Minuten.

Es hat richtig Spaß gemacht. Es ist so interessant zu sehen, dass jeder verschiedene Denkansätze und Denkweisen hat. Gleichzeitig steuert aber jeder auch etwas bei, um das Rätsel letztendlich zu lösen. Auch wir haben es geschafft und waren nachher mächtig stolz, denn die Blöße, es nicht zu schaffen, wollten wir uns auf keinen Fall geben.

Zitronenkuchen (3 von 5)
Zitronenkuchen

Du fragst dich gerade, was ein Escape-Room mit Zitronenkuchen zu tun hat? Naja, nach dem Rätsellösen gab’s noch Kaffee bei meinem Bruder und seiner Frau. Ich habe dafür den Kuchen beigesteuert. Und ja – DAS Rätsel hast du gut gelöst – es war ein Zitronenkuchen. Der klassische Zitronenkuchen gehört für mich zu jenen Kuchen, zu denen ich immer wieder zurückkomme, wenn ich nicht weiß, was ich backen soll.

Zitronenkuchen (5 von 5)
Zitronenkuchen

Die Kuchenklassisker mag nämlich meistens jeder, deswegen sind das immer wieder meine go-to Rezepte. Da es am besagten Wochenende auch sehr warm war, wollte ich nichts mit Sahne oder aufwändigen Cremes machen. Trotzdem sollte es erfrischend und nicht zu süß sein. Also wurde es der fluffige und saftige Zitronenkuchen. Ich habe ihn in einer Gugelhupf-Form gebacken und dann ganz traditionell mit Zitronenglasur übergossen.

Zitronenkuchen (1 von 5)
Zitronenkuchen
Zitronenkuchen (4 von 5)
Zitronenkuchen

Hast du schon Lust bekommen? Dann bekommst du jetzt das Rezept – einfach so, ohne vorher ein Rätsel lösen zu müssen.

Viel Spaß beim Nachbacken,

Patricia


Das Rezept als PDF zum Downloaden: Zitronenkuchen (klick)

Klassischer Zitronenkuchen

Zutaten für eine Gugelhupf-Form:

  • 350 g weiche Butter oder Margarine
  • 350 g Kristallzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 6 Bio-Eier
  • 350 g glattes Mehl
  • 3 gestrichene TL Backpulver
  • Schalenabrieb von 2 unbehandelten Zitronen
  • Saft einer Zitrone

Für die Glasur und Verzierung:

  • 200 g Puderzucker
  • Saft einer Zitrone
  • kleine Zuckerblüten als Deko

Außerdem:

  • Fett oder Backspray für die Form

Den Backofen auf 150° Heißluft vorheizen.

Für den Teig die Butter zusammen mit dem Kristallzucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Das machst du am Besten mit einem Handmixer oder einer Küchenmaschine, denn das dauert etwa 5 Minuten. Die Masse sollte hell und luftig sein.Nun nacheinander die Eier zugeben, dazwischen immer gut verrühren. Dann das Mehl, Backpulver und den Zitronenschalenabrieb beigeben und unterrühren.

Eine Gugelhupfform gut ausfetten und den Teig hineingießen. Die Oberfläche eventuell etwas glatt streichen. Den Kuchen im heißen Ofen für 50-60 Minuten backen. Unbedingt die Stäbchenprobe machen.

Den fertigen Kuchen dann aus dem Ofen holen, 10 Minuten in der Form überkühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form auf ein Kuchengitter stürzen. Den Kuchen komplett auskühlen lassen.

Für die Glasur den Zitronensaft mit dem Puderzucker glatt rühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Die Glasur langsam und gleichmäßig über den erkalteten Kuchen gießen. Nach Belieben noch Zuckerblüten oben auf den Gugelhupf setzen.

Zitronenkuchen (2 von 5)
Zitronenkuchen

Ein Gedanke zu „Ein Klassiker: Zitronenkuchen – So geht’s!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.