Alle Rezepte, Desserts, Kekserln und mehr, Kekserln, Kuchen und mehr, Kleinigkeiten

Cookie-Eis-Sandwich

Diese Woche gibt’s zur Abkühlung leckere Cookie-Eis-Sandwiches. Die sind etwas ganz Besonderes: Cremiges Himbeer-Cheesecake Eis umhüllt von zwei klassischen Chocolate Chip Cookies. Das Rezept für diesen Sommergenuss findest du etwas weiter unten.

Wenn es draußen warm ist, könnte ich mich fast ausschließlich von Eis ernähren. Mein Geschmacks-Favorit ist dabei eine Kombination aus Frucht und Schokolade. Zwar ist für viele die Lieblings-Eis-Geschmacksrichtung schon fast eine Glaubensfrage, aber ich finde mit etwas fruchtig Frischem in Kombination mit Schokolade kann man fast nie falsch liegen.

Schon lange reizt mich der Gedanke, selber Eis zu machen. Trotzdem konnte ich mich noch nie dazu durchringen, mir eine Eismaschine zuzulegen. Deswegen wollte ich ein Rezept kreieren, für das keine Eismaschine benötigt wird und man trotzdem ohne großen Aufwand leckeres Eis genießen kann.

Denn mal ehrlich – wer möchte schon alle 15 Minuten zum Gefrierschrank gehen, um die Eismasse umzurühren? Das muss man nämlich machen, wenn man ohne Eismaschine eine gewisse Menge Eis selbst zubereiten möchte, damit eine cremige Masse und keine Eiskristalle entstehen.

01

So ist es entstanden – das Eis-Sandwich aus cremigem Himbeer-Cheesecake Eis mit zwei knusprig- schokoladigen Chocolate Chip Cookies. Die Zubereitung ist recht einfach – trotzdem braucht es etwa 3 Stunden, bis die Eismasse komplett gefroren ist. Das solltest du bedenken. Wenn es aber trotzdem ganz schnell gehen muss, kannst du die Cookies einfach mit gekauftem Eis füllen. Das schmeckt auch lecker.

Hinterlasse mir doch gerne einen Kommentar und verrate mir, welche deine Lieblings-Eissorte ist – ich bin schon gespannt, welche Geschmacksrichtung die meisten Fans hat. ;)

02


Cookie-Eis-Sandwiches

Zutaten für 9 Stück:

Für das Himbeer-Cheesecake Eis:

  • 200 g Frischkäse
  • 80 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Sauerrahm
  • 250 ml Sahne
  • 200 g Himbeeren (ich habe TK-Himbeeren verwendet)
  • 1 EL Zucker
  • 3 gestrichene TL Maizena (Maisstärke)

Für die Cookies:

  • 250 g glattes Mehl
  • 170 g weiche Butter
  • 160 g brauner Zucker
  • 2 g Backpulver
  • 40 g Maizena (Maisstärke)
  • 2 kleine Eier oder 1 mittleres Ei und 1 Eigelb
  • 175 g Schoko-Tröpfchen (Chocolate Chips)
  • 1 Prise Salz

Für das Eis die Himbeeren und den EL Zucker in einen Topf geben und vorsichtig erhitzen. Eventuell einen Schuss Wasser zugeben. Die Himbeeren solange köcheln lassen, bis sie fast vollständig zerkocht sind. Die Maisstärke mit etwas Wasser glatt rühren und unter die köchelnden Himbeeren rühren. Die Masse abkühlen lassen.

Die Sahne steif schlagen. Frischkäse, Sauerrahm, Zucker und Vanillezucker verrühren. Diese Masse wird etwas flüssig, deshalb sollte sie nochmals für etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank. Dann die Sahne unterheben.

Damit die Eis-Füllung der Sandwiches immer dieselbe Größe hat, wird sie in „Formen“ gegossen und dann tiefgefroren. Für die Förmchen habe ich Alufolie über die Öffnung eines Trinkglases „gestülpt“ und so runde Förmchen gemacht. Dabei solltest du darauf achten, dass der Rand der Förmchen mindestens 4-5 Zentimeter hoch ist.

Diese Förmchen stellst du am Besten auf einen oder mehrere Teller oder Tabletts, die du im Gefrierschrank Platz hast. Nun füllst du abwechselnd Cheesecake-Masse und Himbeer-Masse in die Förmchen. Wenn du willst, kannst du mit einer Gabel Wirbel in die Creme machen. Das Ganze muss nun für mindestens 3 Stunden in die Gefriertruhe.

Inzwischen kannst du die Cookies backen.

Den Backofen auf 170°C Heißluft vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und beiseite stellen.

Die Butter kurz mit dem braunen Zucker aufschlagen. Nacheinander die Eier zugeben und gut verrühren. Die Maisstärke, das Mehl, Backpulver und eine Prise Salz zufügen und gut verrühren. Zum Schluss die Chocolate Chips unter die Masse heben. Dein Teig auf ein Stück Frischhaltefolie geben, zu einer Rolle formen und etwa eine halbe Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

Von der Rolle 1 cm dicke Scheiben abschneiden, erst zu einer Kugel rollen und die Kugel dann zu 1 cm dicken Cookies flach drücken. Die Cookies sollten zirka die Größe der vorhin hergestellten Förmchen haben.

Die Cookies auf die Backbleche legen und 20-25 Minuten goldbraun backen. Anschließend auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.

Jetzt musst du nur noch die Eis-Taler aus dem Gefrierschrank holen, aus der Alufolienform nehmen und zwischen zwei Cookies legen.

03

 

Ein Gedanke zu „Cookie-Eis-Sandwich“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.