Alle Rezepte, Kekserln und mehr, Kekserln, Kuchen und mehr, Kuchen und Torten

Marmorierte Cremeschnitten

Diese Woche möchte ich das Rezept für diese unglaublich guten marmorierten Cremeschnitten teilen. Knuspriger Blätterteig, eine feine Vanille-Creme und Schokolade-Nutella-Wirbel in der Creme heben diese Cremeschnitte auf eine ganz neue Ebene. Viel Spaß beim Nachbacken und ich würde mich freuen zu hören, wie dir die Cremeschnitten gelungen sind.

Cremeschnitten sind in unserer Familie ein sehr beliebtes Gebäck. Die Großtante meines Freundes bäckt darum zu allen Geburtstagen Cremeschnitten. Vor etwa einem Jahr konnte ich das Rezept der Großtante in Erfahrung bringen. Keine Sorge – sie hat es mir freiwillig und ohne Druck verraten. 😉

Doch irgendwie wollte ich etwas neues kreiren. Und weil wir auch alle gerne Schokolade mögen, kam die Idee, irgendwie Schokolade in die Cremeschnitten zu integrieren. Es gab Ideen, es gab Versuche…und was dabei herausgekommen ist, war mehr als zufriedenstellend. Also dann – lasst uns gemeinsam backen!



 

Zutaten für 10 – 12 Stücke:

  • 1 Liter Milch
  • 3 Päckchen Vanillepudding-Pulver
  • 9 EL Zucker
  • 2 Sahne (500 ml)
  • 8 Blatt Gelatine
  • Ein Schuss Rum
  • 2 Rollen gekühlten Blätterteig
  • 80 g gehackte Zartbitter-Kuvertüre oder Kochschokolade
  • 120 g Sahne
  • 75 g Nuss-Nougat Creme (z.B. Nutella)

01-zutaten-marmorierte-cremeschnitte

 

Zubereitung:

Zuerst den Vanillepudding mit dem Zucker und der Milch nach Packungsanweisung zubereiten und vollkommen auskühlen lassen.

Einen der Blätterteige auf ein Backblech legen und mehrmals einstechen. Das ist der Boden der Cremeschnitten. Für die „Deckel“ den zweiten Blätterteig in 10 – 12 gleich große Rechtecke schneiden. Die Teig-Rechtecke auf ein zweites Backblech legen und ebenfalls mehrmals einstechen. Beide Bleche im vorgeheizten Ofen bei 160°C Heißluft goldbraun backen. Eventuell während des Backens erneut einstechen, damit der Teig gleichmäßig aber nicht zu hoch aufgeht.

02-vorbereitung-blatterteig

Jetzt wird die Schoko-Nougat-Ganache vorbereitet. Dazu die gehackte Schokolade zusammen mit der Nuss-Nougat Creme in eine Schüssel geben. Die Sahne (120 g) erhitzen und über die Schokolade gießen. Das ganze etwa 1 Minute stehen lassen und dann vorsichtig rühren, bis die Schokolade und Nutella geschmolzen sind und eine glänzende homogene Masse entstanden ist.

 

Wenn die gebackenen Blätterteige ausgekühlt sind, die Deckel mit der Schokoladen-Ganache bestreichen. Im Bild unten siehst du, dass ich meine Deckel noch etwas länger hätte backen können…

07-einstreichen-der-deckel

Die Sahne (500 ml) steif schlagen und kurz beiseite stellen. Den kalten Pudding kurz aufrühren, den Rum einrühren und vorsichtig die Sahne unterheben.

08-die-creme

 

Die Gelatine nach Packungsanweisung einweichen und auflösen. 1-2 Löffel der Creme in den Topf zur aufgelösten Gelatine geben und gut verrühren. Dann die Mischung zügig unter die restliche Creme mischen.

Dann die restliche Ganache zur Creme geben und nur kurz mischen, sodass eine Marmorierung ensteht.

 

Einen Backrahmen um den gebackenen Blätterteigboden stellen und die Creme darauf verteilen. Die glasierten Deckel auf der Creme auflegen und die Cremeschnitten kühl stellen.

14-fertigstellen-der-cremeschnitten

 

Die Cremeschnitten vor dem Servieren gemäß den Deckeln in Stücke schneiden. Jetzt musst du nur noch genießen. 🙂

15-marmorierte-cremeschnitte

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.